Frankfurt kann günstig

Kostenfreie und günstige Angebote in Frankfurt am Main

Kennen Sie schon die neue Broschüre „Frankfurt kann günstig“? Auf über 100 Seiten finden Sie zahlreiche Adressen und Anlaufstellen zu kostenfreien und günstigen Angeboten. Ob Kleidung, Lebensmittel, Rechtsberatung oder Freizeitgestaltung – hier finden Sie alles auf einen Blick.

In der Broschüre werden außerdem komplizierte Begriffe wie „Transferleistung“ oder „Grundsicherung“ leicht verständlich erklärt. Mit dem Wegweiser über Angebote von finanziellen Familienleistungen informieren wir Sie über mögliche Unterstützung.

Broschüre Frankfurt kann günstig, PDF, 3,44 MB

Die gedruckte Form der Broschüre erhalten Sie bei:

  • Zentrum Familie im Haus der Volksarbeit e. V., Eschenheimer Anlage 21, Haus B. Die Öffnungszeiten unseres Sekretariats sind:  Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr und Dienstag und Donnerstag: 14 bis 16 Uhr. Kontakt unter: T +49 69 1501-138; E zentrum.familie(at)hdv-ffm.de
  • Frankfurter Kinderbüro (Nordend), Schleiermacherstr. 7, 60316 Frankfurt von Mo bis Fr, 9 bis 17 Uhr
  • AmkA.Info im stadtRAUMfrankfurt (Gallus), Mainzer Landstr. 293, 60326 Frankfurt von Mo bis Mi, 11 bis 17 Uhr

Oder bestellen Sie „Frankfurt kann günstig“ kostenfrei per E-Mail unter buendnis-fuer-familien(at)stadt-frankfurt.de

Die Broschüre „Frankfurt kann günstig“ wurde von der AG Auskommen mit dem Einkommen unter dem Dach des Frankfurter Bündnis für Familien entwickelt. Das Frankfurter Bündnis für Familien ist ein freiwilliger Zusammenschluss von: Stadt Frankfurt, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Wohlfahrtsverbänden, Glaubensgemeinschaften, Rat der Religionen, Gewerkschaften, Agentur für Arbeit, Jobcenter, Kommunaler Ausländerinnen- und Ausländervertretung, dem Sportkreis Frankfurt am Main e. V. und vielen weiteren Akteur:innen.

Ziel des Familienbündnisses ist es, die Situation der Familien in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Interesses zu rücken und kontinuierlich an der Verbesserung der Lebensbedingungen zu arbeiten.