Zuerst der Mensch.

Das Haus der Volksarbeit e. V. ist Teil der Stadtkirche Frankfurt am Main. Wir unterstützen und begleiten Menschen aller gesellschaftlicher Gruppierungen in Frankfurt am Main und der Region, um die Gesellschaft auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes mitzugestalten.

Wir arbeiten nach dem hessischen Bildungs- und Erziehungsplan. Durch ein spezielles Bewegungskonzept fördern wir die eigenständige motorische Entwicklung der Kinder. Dabei achten wir auf die individuell unterschiedlichen Entwicklungsstände. Wir lehnen uns an das Konzept der autonomen Bewegungsentwicklung von der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler und der Pädagogin Elfriede Hengstenberg an. Dabei ist eine Grundhaltung zum Kind, die selbständige Entfaltung der Persönlichkeit in einem eigenen Entwicklungstempo zu ermöglichen. Ein zentraler Satz der Pikler-Pädagogik lautet: „Lass mir Zeit“. Wir als Fachkräfte schaffen den Rahmen, in welchem die Kinder den nächsten Entwicklungsschritt selbständig angehen können. Die eigens für dieses Konzept entwickelten Bewegungsgeräte stehen den Kindern in unserer Einrichtung zur Verfügung.

Das Mittagessen wird von unserer eigenen Küche „Die Volksküche“ geliefert. Die Küche verwendet überwiegend regionale und saisonale Lebensmittel. Auf den Einkauf von Bio-Produkten wird Wert gelegt.

Als katholische Einrichtung ist es uns ein Anliegen, die Feste und Feiern im Kirchenjahr gemeinsam mit den Kindern vorzubereiten und zu gestalten. Zusammen mit den Kindern besuchen wir regelmäßig die Gottesdienste in der Kapelle des Haus der Volksarbeit e. V. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit den verschiedenen Fachbereichen des Haus der Volksarbeit e. V. (z. B. der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien, Zentrum Familie) zusammen. Weiterhin besteht eine Zusammenarbeit mit Frühförderstellen und Kindergärten in unserer Umgebung.

Die Betreuungskosten für einen Ganztagsplatz in der Krabbelstube betragen 198 EUR monatlich, zuzüglich 133 EUR Verpflegungs- und Hygienegeld. Durch eine Geschwisterermäßigung können sich die Betreuungskosten verringern.

Ab dem zweiten Lebensjahr übernimmt die Stadt Frankfurt am Main die Betreuungskosten, es fallen dann lediglich die Kosten für Verpflegung und Hygiene an.

Für einen Kindergartenplatz betragen die Kosten 110 EUR monatlich für Essen und Getränke.

Adresse Träger

Haus der Volksarbeit e. V.
Eschenheimer Anlage 21
60318 Frankfurt am Main

Geschäftsführung
Julia Wilke-Henrich