Rund ums Geld - Beratungsservice für Familien

•      Fragen Sie sich am Ende des Monats öfter, wo Ihr Geld geblieben ist?

•      Möchten Sie gern etwas sparen, aber wissen nicht, wie?

•      Steht ein neuer Lebensabschnitt bevor und Sie möchten Sicherheit 
       gewinnen, ob und wie Sie das finanziell schaffen können?

•      Wissen Sie nicht mehr, wie Sie all die Rechnungen noch bezahlen
       sollen?

Beschäftigen Sie diese oder ähnliche Fragen, dann kommen Sie gerne vorbei. Gemeinsam entdecken wir leichter neue Perspektiven. 

Die Beratung ist kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

Im Bedarfsfall ist die Beratung auch telefonisch oder online möglich.

Die Sprechstunden, mit Christine Külzer (Sozialpädagogin), finden immer jeden 3. Montag im Monat statt, von 17 bis 19 Uhr.

Wir bitten um Ihre Anmeldung unter:
Tel.: 069/1501-138 oder per E-Mail: zentrum.familie@hdv-ffm.de

Unser neues Programm ist da!

zum Öffnen auf das Bild klicken.

Programm "Familie und Geld"

Das Thema Geld gehört selbstverständlich zum Alltag einer jeden Familie und hat viele Facetten. Wie in der Familie über Geld gesprochen und mit Geld umgegangen wird, prägt schon in frühen Jahren die Einstellung zum Geld und die Entwicklung von geldwirtschaftlichen Kompetenzen.

Das Programm  „Familie und Geld“ bieten Familien auf ganz praktische Weise neue Informationen und Erfahrungen rund ums Thema Geldausgaben, Konsumerziehung, Haushaltsbudget, Einsparmöglichkeiten, Verbraucherschutz uvm zu sammeln.

Nähere Informationen finden Sie hier...

Präventionsnetzwerk "Familie und Geld" - Schulung und Vernetzung

Häufig fehlen Familien Informationen, wo Beratung  und unterstützende Hilfe zu finden sind und Fachkräfte stehen in der Begleitung von Familien vor der Herausforderung  über Sozialleistungen zu informieren, bei kleinem Haushaltseinkommen den Zugang zu passenden Angeboten zu ebnen oder Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen zu geben. Die Schulung ist praxisbezogen entwickelt. Die einzelnen Themenmodule finden an den  Praxisorten der Kooperationspartner statt und führen schrittweise in die Thematik ein.

Fortbildungsmodule

  • Das Haushaltsbudget im Blick
  • Verbraucherrechte und -informationen
  • Beratung bei Schulden
  • Soziale Unterstützungssysteme
  • Weiterführende Beratungsangebote für Familien mit kleinem Budget
  • Das Thema "Geld" gesprächsfähig machen

Der Termin der nächsten Fortbildung wird hier bekannt gegeben.

Die Fortbildung ist ein Angebot der sozialräumlichen Familienbildung (SOFA) in Zusammenarbeit mit den Sozialrathäusern der Stadt Frankfurt.
Kooperationspartner: Jobcenter Frankfurt, Jugend- und Sozialamt Stadt Frankfurt, Schuldner- und Insolvenzberatung Stadt Frankfurt,
Amt für Wohnungswesen der Stadt Frankfurt, Verbraucherzentrale Hessen, Familienkasse