Willkommenstage in der frühen Elternzeit

(mit dem Klick auf das Bild sind weitere Infos und ein Film über das Projekt zu sehen)

„…genau das richtige Team…, dass da so viel Verständnis ist und dass man hier total willkommen ist mit all seinen Sorgen und Nöten…“ (O-Ton einer Mutter)

Ein Kind kommt auf die Welt und ich freue mich. 
Ein Kind kommt auf die Welt und ich sorge mich.

Die Geburt eines Kindes ist Grund zur Freude, aber auch eine große Veränderung im Leben der Mutter und der Familie. Sie ist immer eine Herausforderung, besonders aber in Corona-Zeiten. 
Das Projekt „Willkommenstage in der frühen Elternzeit“ bietet Familien Unterstützung rund um die Geburt und im 1. Lebensjahr des Kindes an.

Nähere Informationen unter: www.willkommenstage.de

Bei Interesse und für weitere Fragen, wenden Sie sich bitte an:

Hanna Dislich 0178 3414 073   und Ursula Stöhr 0171 306 2275

„Umso früher man in ein Projekt wie die Willkommenstage […] reinkommt […], umso besser ist es für die ganze Familie.“(eine Teilnehmerin)

Willkommenstage in der frühen Elternzeit

Das Zentrum Familie führt in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft das Projekt "Willkommenstage in der frühen Elternzeit" durch. Mit dem Projekt werden aktiv Familien angesprochen, die Unterstützung benötigen, von sich aus aber die Angebote der Familienbildung oft nicht nutzen. 
 

Programm

Das Programm ist präventiv ausgerichtet und besteht aus drei Säulen:

  • Hausbesuche (Beziehungsaufbau):
    Familienbegleiterinnen besuchen die teilnehmenden Familien regelmäßig zu Hause und unterstützen sie in Alltags- und Erziehungsfragen.
  • Willkommenssamstage (Informationsvermittlung):
    Zu den Willkommenssamstagen wird die ganze Familie in die Familienbildungsstätte eingeladen. Dort erhalten sie gut verständliche und wichtige Informationen über die ersten zwölf Lebensmonate des Kindes und können untereinander Kontakte knüpfen.
  • Müttercafés (Vernetzung):
    In den vierzehntägig stattfindenden Müttercafés haben Mütter die Gelegenheit, Kontakte zu den anderen Familien des Projektes zu knüpfen und sich untereinander zu vernetzen. Auch hier erhalten sie von den Familienbegleiterinnen weiter führende Informationen und es werden altersgemäße Interaktionen mit den Babys angeboten.

Unser aktueller Geburtszeitraum:  Dezember 2020 - März 2021
Geburtszeitraum nächste Gruppe: April - Juli 2022

Weitere Projektstandorte

Damit Familien ein kontinuierliches Angebot vorfinden, werden die Willkommenstage an weiteren Standorten der Frankfurter Familienbildungsstätten durchgeführt.

Katholische Familienbildung in der Nordweststadt:
Tituscorso 2B, 60439 Frankfurt, Tel. 069 133077900, Fax 069 1330779025
Familienbegleiterinnen: Fr. Werner (0157 30614541), Fr. Griebenow (0163 4808949)
Aktueller Geburtszeitraum: April - Juli 2020
Geburtszeitraum nächste Gruppe: August - November 2021

Internationales Familienzentrum e.V. im Ostend:
Ostendstr. 70, 60314 Frankfurt, Tel. 069 9434440, Fax 069 94344470
Familienbegleiterinnen: Fr. Timariu (01578 8365404), Fr. Uygun (01575 9101682)
Aktueller Geburtszeitraum: August - November 2020
Geburtszeitraum nächste Gruppe: Dezember 2021 - März 2022

Kinder- und Familienzentrum Fechenheim:
Kurshaus, Am Hennsee 21, 60386 Frankfurt, Tel. 069 42694079, Fax 069 4264570 Familienbegleiterinnen: Fr. Lindenmann (01578 7887027), Fr. Rauscher (0157 35674648)
Aktueller Geburtszeitraum: Dezember 2019 - März 2020
Geburtszeitraum nächste Gruppe: April - Juli 2021

Bei Fragen und für die Vermittlung von Familien können Sie sich direkt an eine der Familienbildungsstätten oder die Familienbegleiterinnen wenden.