Eltern-Kind-Treff (Freitagstreff) findet im November nicht im Gemeindesaal statt

Im November darf wegen der verschärften Corona-Krise unser Eltern-Kind-Treff leider nicht im Gemeindesaal stattfinden. Gerne laden wir Sie wieder zu unseren "Walk 'n' Talk"-Spaziergängen ein, wie wir es schon im April gemacht hatten. Möchten Sie einfach mit Ihrem Kind eine kleine Runde im Grünen drehen und sich dabei austauschen? Haben Sie bestimmte Fragen?

Sie können sich jederzeit an unsere Treffleitung Mara Barbieri wenden und sich mit ihr oder der Kollegin Berna zum Spaziergang verabreden.

Wo?

Grünfläche an der Wörthspitze, Treffpunkt vorm Gemeindesaal in der Oeserstraße 3a

Wann?

nach Absprache

Anmeldung bitte direkt bei der Treffleitung

Mara Barbieri: T +49 177 21 36 458, E  marabarbieri(at)gmx.net

Weitere Infos bei

Henrike Mohr: T +49 175 22 19 428, E h.mohr(at)hdv-ffm.de

Ausgewählte Informationen und Tipps gibt es auf unserer Webseite www.hdv-ffm.de/zentrum-familie

Babytreff findet wieder in der Gemeinde St. Markus statt - zu gewohnten Zeiten

Der Babytreff findet wieder jeden Montag in der Gemeinde St. Markus statt.

Im großen Saal ist viel Platz zum gemeinsamen Spielen, sich austauschen und bewegen. Und dabei können wir trotzdem Abstand halten!

Wann?

Jeden Montag von 10 bis 11:30 Uhr

Wo?

Katholische Gemeinde St. Markus-Nied, großer Saal
Nieder Kirchweg 12, 65934 Frankfurt

Anmeldung und weitere Infos bei

Lea Paschke: T +49 178 60 92 196, E  l.paschke(at)hdv-ffm.de oder
Henrike Mohr: T +49 175 22 19 428, E h.mohr(at)hdv-ffm.de

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Startseite www.hdv-ffm.de/zentrum-familie.

Stadtteilinfo für junge Familien in Nied

Wo können Familien mit kleinen Kindern sich in Nied treffen? Wo können Sie sich beraten lassen, wo ist die nächste Kinderarztpraxis und wo gibt es gute Spielplätze?

Für Familien mit kleinen Kindern in Nied haben wir eine Stadtteilinfo erstellt. Sie enthält alle Infos und Adressen, die für junge Familien in Nied interessant sind. Es gibt Einiges in Nied selbst, aber leider nicht Alles. Daher haben wir auch die nächstgelegenen Adressen in den benachbarten Stadtteilen mit aufgeführt.

Die Stadtteilinfo finden Sie hier als PDF-Datei. Sie wird regelmäßig aktualisiert.

Haben Sie Anregungen und Vorschläge, die in die Stadtteilinfo aufgenommen werden sollen? Wenden Sie sich gerne an uns!

Offene Eltern-Kind-Treffs im Familiennetzwerk Nied

Im Rahmen des Familiennetzwerks im Stadtteil Nied bieten wir zusammen mit unseren Kooperationspartnern im Stadtteil verschiedene Treffmöglichkeiten für Eltern mit kleinen Kindern an. Diese offenen Eltern-Kind-Treffs sind kostenlos und offen für alle Familien im Stadtteil.

Sie können normalerweise ohne Anmeldung, unter Pandemie-Bedingungen mit Anmeldung, mit Ihrem Baby oder Kleinkind einfach vorbeikommen, zum gemeinsamen Spielen, Singen, Kreativ sein, Frühstücken, Unterhalten - einfach, um eine schöne Zeit mit Ihrem Kind zu verbringen und viele nützliche Informationen und Anregungen mitzunehmen.

Monatlich ist auch eine Kinderkrankenschwester vom Gesundheitsamt mit dabei, um auf Fragen rund um die Gesundheit von Babys und Kleinkindern einzugehen.

Babytreff in St. Markus, für Eltern mit Babys von 0 - 1 Jahr
im großen Saal der Gemeinde St. Markus, Nieder Kirchweg 12, immer montags von 10 bis 11.30 Uhr

Eltern-Kind-Treff im Gemeindesaal für Eltern mit kleinen Kindern von 0 - 3 Jahren
im Gemeindesaal in der Oeserstraße 3a, immer freitags von 9.30 bis 11 Uhr

Elterncafé in der Kita Kunterbunt, für Eltern mit und ohne Kindern
mittwochs von 9:30 bis 11:30 Uhr und donnerstags von 15:30 bis 17:30 Uhr
findet bis auf Weiteres nicht statt

Auf Wunsch erhalten Familien auch einen persönlichen Willkommensbesuch durch unsere ehrenamtlichen Begrüßungspatinnen. Einmal im Jahr findet in einem Treff des Familiennetzwerks ein Willkommensfest für die neuen Babys im Stadtteil statt.

Das "Familiennetzwerk im Stadtteil Nied" ist ein Kooperationsmodell "Früher Hilfen". Wesentliche Projektbausteine sind die Familienbildungsangebote in unseren offenen Treffs, die Entwicklung einer nachbarschaftlichen Willkommenskultur, die Netzwerkarbeit und Gestaltung familienfreundlicher Strukturen im Stadtteil.