Zentrum Familie

 

Liebe Familien, liebe Interessierte,

unser Programmheft 2020/21 ist veröffentlicht! Wir haben viele neue Angebote und variable Formate entwickelt, um langsam wieder Begegnungen im Zentrum Familie, in unseren Außenstellen und sozialräumlichen Orten zu ermöglichen. Werfen Sie einen Blick auf die jeweiligen  Programm-Bereiche hier auf der homepage -  bestimmt ist ein interessanter Kurs, eine anregende Veranstaltung für Sie dabei!

Wir öffnen langsam und mit Bedacht, die Gruppengrößen sind reduziert und für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. So werden die Abstand-Hygiene-Atemschutz-Regeln am sichersten eingehalten. Gemeinsam mit unseren Kursleiter*innen sind die inhaltlichen Konzepte für alle Veranstaltungen an die aktuellen Bedingungen angepasst. Gerade bei den Eltern-Kind-Gruppen legen wir Wert auf risikominimierte Spiel- und Bewegungsangebote ohne auf das das gemeinsame Erleben von Spaß  und Austausch verzichten zu müssen.

Ab sofort können die Kurse online, telefonisch oder per e-mail gebucht werden, für alle offenen Treffangebote sind Anmeldungen auf diesen Wegen erforderlich.

Alle Neuigkeiten erfahren Sie wie immer rechtzeitig an dieser Stelle.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Futsal für Väter und Kinder in Griesheim

Die beliebten Futsal-Sonntage dürfen nach den Sommerferien wieder starten, natürlich unter veränderten Bedingungen. Melden Sie sich unbedingt an, wenn Sie mitmachen möchten! Weitere Infos hier.

Eltern-Kind-Treffs outdoor in Nied

In Nied gibt es vom Familiennetzwerk immer dienstags und freitags den Eltern-Kind-Treff outdoor auf der Wiese am Piratenspielplatz, auch in den Sommerferien in den Wochen vom 27.7. bis 14.8! Nähere Infos finden Sie hier.

Weitere Eltern-Kind-Treffs in den Stadtteilen

Der Familientreff Sonnentau am Frankfurter Berg bietet Angebote für Familien mit kleinen Kindern, die zum Teil auf dem Vorplatz, zum Teil auch drinnen im Themencafé stattfinden. Im Juli gibt es spezielle Angebote, noch bis zum 24.7. Vom 27.7. bis 14.8. macht der Familientreff Ferien. Weitere Infos finden Sie hier.

Auch im Kinder- und Familienzentrum Innenstadt finden wieder Eltern-Kind-Treffen statt, dienstags und mittwochs in der Familienetage, donnerstags am Spielplatz Roter Platz, auch hier bis zum 24.7. Hier finden Sie weitere Infos.

Diese Angebote laufen auch nach den Sommerferien so weiter. Neuigkeiten und Änderungen teilen wir auf dieser Seite mit.

Familie zuhause in der Corona-Krise

Die Krise ist noch nicht vorbei - auch wenn viele Einschränkungen gelockert wurden. Deswegen möchten wir unsere Sammlung an ausgewählten Informationen und Tipps erhalten. Sie helfen, den Alltag zuhause mit der Familie zu gestalten.

Finanzielle Leistungen für Familien - nicht nur zu Corona-Zeiten

Ein kurzer Film erklärt sehr anschaulich, was der Notfall-Kinderzuschlag ist und von wem er beantragt werden kann. Hier geht es zum Film.

Außerdem gibt es von der Familienkasse den Flyer „Finanzielle Familienleistungen auf einen Blick“. Welche finanziellen Leistungen gibt es für Familien? Wo können sie beantragt werden? Was genau beinhalten die Leistungen? Hier geht es zum Überblick.

Kostenlos in den Zoo - das neue Kultur + Freizeitticket der Stadt Frankfurt

Der Zoo und die Mussen in Frankfurt sind ja wieder geöffnet, wenn auch eingeschränkt.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können kostenlos den Zoo und die Museen in Frankfurt besuchen, wenn sie das KUFTI, das Kultur + Freizeitticket, beantragen.

Für Kinder und Jugendliche aus Haushalten mit einem Familieneinkommen bis 4.500 Euro ist das KUFTI gratis; für Kinder und Jugendliche aus Haushalten mit einem höheren Einkommen kostet es 29 Euro. Es kann auf www.kufti.de oder in den Sozialrathäusern beantragt werden. 

Weitere Infos auf www.kufti.de 

Was tun, wenn das Zuhause nicht sicher ist?

Die Corona-Pandemie schränkt das tägliche Leben stark ein. Quarantäne und Existenzängste belasten Familien und Partnerschaften - in dieser Situation können Konflikte und häusliche Gewalt zunehmen. Gleichzeitig wird es für Betroffene schwieriger, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch Familie, Freunde und Nachbarschaft sind in dieser herausfordernden Zeit unsicher, an wen sie sich wenden können.

Hier finden Sie Informationen und Hilfe: https://staerker-als-gewalt.de/

Familie zuhause: Bewegungsspiele für drinnen und draußen

Sie brauchen nur einen Würfel, entweder mit Farben oder mit Zahlen, und können sich und Ihre Kinder etwas in Bewegung bringen! Unsere Honorarmitarbeiterin Christiane Stäblein hat sich zwei Bewegungsspiele ausgedacht; die genaue Anleitung finden Sie hier.

Für die kleineren Kinder: Bewegungen würfeln mit Farben

Die Seiten eines Farbwürfels bekommen je eine Bewegung zugewiesen. Man darf dann die Bewegung machen, die man gewürfelt hat.

  • Rot    Drei x in die Hände klatschen
  • Gelb  Für 5 Sekunden auf den Rücken legen
  • Blau  Sich drei x drehen
  • Grün  Fünf x auf der Stelle hüpfen
  • Weiß  Fünf Meter Krabbeln: Ihr könnt ein Ziel festlegen, z.B. einmal um den Tisch oder bis zum Ende des Raumes.
  • Rosa  Auf Zehenspitzen stehen

Für die größeren Kinder: Bewegungen würfeln mit Zahlen

  • 1   5 x Hampelmann-Sprung: Beine auf und Arme auseinander, Beine zu und Arme nach oben.
  • 2   5 Sekunden Planke: Die Füße und die Hände auf den Boden stützen und den Körper ganz gerade halten.
  • 3   5 x im Schritt springen (Rechter Fuß und linker Arm nach vorne, linker Fuß und rechter Arm nach vorne.
  • 4   5 Sekunden auf einem Bein stehen.
  • 5   5 Sekunden halten im Dreibeinstand: Beide Hände sind auf dem Boden, ein Bein berührt den Boden das andere wird in die Luft gestreckt.
  •   Krebsgang: 5 Meter laufen, wie krabbeln, nur der Bauch zeigt nach oben. Ihr könnt ein Ziel festlegen, z.B. um den Tisch oder bis zur Tür.

Familie zuhause: Wir gehen in den Wald

Wir können natürlich mal einen Ausflug in den Wald machen, am besten mit der ganzen Familie, und dort spazieren gehen, den Geräuschen zuhören und Tiere beobachten. Wenn wir aber gerade nicht können, schauen wir uns einfach den kurzen Film „Wir entdecken den Wald“ von unserer Mitarbeiterin Marie Prangenberg an. Der Film richtet sich an Kinder und zeigt, was wir im Wald alles erfahren können.

Passend dazu gibt es gleich den nächsten Film von Marie: „Basteln mit Naturmaterialien“. Aus den Dingen, die wir im Wald gesammelt haben, basteln wir etwas Schönes!

Für alle Wald-Fans gibt es den Mal- und Fotowettbewerb „Meine Stadtwildnis“. Bis zum 31. Juli können Bilder von Eindrücken, Tieren oder Pflanzen aus der „Wildnis“ eingereicht werden. Mehr Infos hier.

Was sind eigentlich Gefühle?

Schöne und lustige Gefühle, traurig, wütend oder ängstlich …

Der kurze Film von unserer Mitarbeiterin Marie Prangenberg zeigt, wie Kinder ihre Gefühle erkennen und auch, wie sie mit ihnen umgehen können. Hier geht’s zum Film.

Familie zuhause: Wir basteln einen Wutball

Der Wutball oder Anti-Stress-Ball kann je nach Stimmungslage geknetet und gedrückt werden. Auch für Kinder ganz einfach zu basteln!

Material: ein Frühstücksbeutel, zwei Luftballons, Mehl oder Sand, kleiner Löffel.

Der Frühstücksbeutel wird mit Sand oder Mehl gefüllt und anschließend verknotet. Von den beiden Luftballons jeweils das schmale Ende abschneiden. Nun wird der erste abgeschnittene Ballon über den gefüllten Frühstücksbeutel gezogen, dann auch noch der zweite Ballon. Mit den Händen die Ballons als Ball formen.

Wer mag, kann noch ein Gesicht aufmalen, entweder ein wütendes oder ein fröhliches.

Wenn alle guten Vorsätze nicht mehr ausreichen und Sie wütend auf Ihre Kinder werden

Zählen Sie bis 10 und denken Sie nochmal!

  1. Langsam und tief durchatmen und bis 10 zählen.
  2. Denken Sie daran, dass Sie erwachsen sind und den Kindern ein gutes Beispiel geben wollen, wie man sich verhält.
  3. Überlegen Sie sich, was Sie sagen wollen. Wie würden Sie sich fühlen, wenn ein anderer Erwachsener so mit Ihnen spräche?
  4. Gehen Sie in einen anderen Raum, in dem Sie für ein paar Minuten allein sind und denken Sie darüber nach, warum Sie so wütend sind. Ist es wirklich Ihr Kind, oder ist es etwas anderes, was Sie so aufregt?
  5. Rufen Sie Ihren Partner oder einen anderen Erwachsenen an, um über die Situation zu reden.
  6. Gehen Sie nach draußen, um etwas frische Luft zu schnappen.
  7. Wenn Sie alles zu sehr nervt, tun Sie etwas für sich selbst.
  8. Suchen Sie sich etwas aus, wodurch Sie sich besser fühlen.
  9. Humor ist manchmal die beste Medizin. Versuchen Sie, möglichst die lustige Seite zu sehen.
  10. Verlassen Sie den Raum und schreien Sie, wenn es Ihnen dann besser geht. Es ist besser, Sie brüllen die Wände an, als die Kinder.
  11. Stellen Sie sich eine wunderschöne, friedliche Szene oder Ihr eigenes Paradies vor. Es kann Ihnen helfen, sich zu beruhigen.

(Hrsg.: BAG der Kinderschutz-Zentren e.V.)

Tipps für die Haushaltskasse – nicht nur in Zeiten von Corona

Unsere Fachfrau Birgit Bürkin gibt 10 gute Tipps für den Umgang mit Geld:

  1. „Kassensturz“: Machen Sie einen Einnahmen-Ausgaben-Check - Was kommt rein? - Was wird ausgegeben?
  2. Wie lassen sich gegebenenfalls die Einnahmen erhöhen? Stehen Ihnen finanzielle Leistungen zu und wenn ja, welche? (z.B. Kinderzuschlag, Wohngeld, BuT) Neu ist der Notfall-Kinderzuschlag: https://www.bmfsfj.de/kiz.
  3. Stellen Sie alle festen Ausgaben auf den Prüfstand: Abos, die nicht mehr genutzt werden. Sind alle Versicherungen notwendig? Passen sie noch zur Lebenssituation? Lassen sich die Energiekosten senken? Vielleicht durch einen Anbieterwechsel?
  4. Prüfen Sie auch Ihre veränderlichen Ausgaben, über die Sie noch keinen genauen Überblick haben: Schreiben Sie auf, wofür Sie wieviel Geld ausgeben, z.B. für Lebensmittel, Körperpflege, Kleidung, Freizeitartikel, Auto, Geschenke etc. Nehmen Sie dafür ein klassisches Haushaltsbuch, eine Excel-Tabelle oder eine App.
  5. Stellen Sie möglichst gemeinsam mit Ihrer Familie einen Plan auf, wie das Geld gut eingeteilt werden kann.
  6. Bauen Sie einen „Puffer“ für unvorhergesehene Ausgaben und Rücklagen ein sowie einen Betrag, um sich für einen guten Plan, der funktioniert, zu belohnen!
  7. Planen Sie Ihre Einkäufe im Alltag!
  8. Überlegen Sie gemeinsam vor größeren Anschaffungen, ob Sie sich diese leisten können und vergleichen Sie Preise.
  9. Überlegen Sie, wo Sie kostengünstige und vielleicht kostenfreie Angebote finden, z.B. für die Freizeitgestaltung.
  10. Besonders in und nach der Corona-Zeit: Geben Sie gespartes Geld nicht gleich aus, sondern nutzen Sie es später, um die lokalen Geschäfte und Restaurants, Sport- und Kunstangebote zu unterstützen.

Familie zuhause: Vulkan und Salzteig-Knete zum Selbermachen

Neue Filme von unserer Kollegin Berna: Ein Vulkan mit pinkfarbener Lava und grüne Salzteig-Knete zum Spielen.

Sie können beides mit den Kindern zuhause ganz einfach nachmachen.

Familie zuhause: Schleim und Lavalampe zum Selbermachen

Unsere Kollegin Berna zeigt zwei Experimente, die sie schon mit den Eltern und Kindern im Familientreff Sonnentau gemacht hat. Sie können sie zuhause ganz einfach nachmachen. Hier die kurzen Experimentiervideos zum Anschauen: Blauer Schleim und bunte Lavalampen, damit haben die Kinder auch etwas zum Spielen.

Familie zuhause: Spielen und Bewegung macht Kinder stark

Gemeinsam singen, spielen und sich bewegen, das macht Kinder stark! In unseren Eltern-Kind-Treffs geht es gerade nicht, zuhause aber schon.

Kinder stark machen“ heißt die Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wo es ganz neu eine Videoreihe für Kinder und Eltern zum Mittanzen und Mitturnen gibt. Bei den sportlichen Übungen können alle mitmachen, die sich hierfür fit und gesund fühlen. Man kann das Programm auch langsam und die Stufen einzeln mitmachen.

Bewegung auch mit kleinen Babys, Kinderlieder, Fitness für die ganze Familie – die TG Bornheim bietet ein virtuelles Gym, in dem auch Nicht-Mitglieder mitmachen können. Die verschiedenen Angebote können im Livestream oder in der Mediathek verfolgt werden.

Außerdem gibt es auf www.kinderstarkmachen.de viele Spielideen für zuhause, z.B. das Barfußfühlen:

Füllen Sie mehrere Kisten mit Kies, Watte, Eiswürfel, Korken, Wolle und anderen Dingen. Lassen Sie Ihr Kind dann mit verbunden Augen darüber laufen. Wie fühlt es sich an? Erkennt es die Gegenstände? Hier finden Sie auch eine Bastelanleitung für eine Fühlbox, die mutig mit den Händen ertastet werden kann.

Familie zuhause: Geschichten hören

Wenn Sie als Eltern im Homeoffice arbeiten müssen, freuen sich die Kinder, wenn sie Hörbücher hören dürfen oder sogar Geschichten live vorgelesen bekommen.

Live gelesen - vom NDR und SWR

Bekannte Autorinnen und Autoren lesen live aus ihren Büchern vor - von Montag bis Freitag jeweils ab 16 Uhr für eine Stunde. Mit dabei sind Autorinnen und Autoren wie Kirsten Boie, Cornelia Funke, Isabel Abedi und viele viele mehr. Alle Lesungen sind auch "onDemand" verfügbar.

www.diekurzgeschichte.de

Altersgerechte Hörgeschichten für Kinder bis 12 Jahre, die Sie kostenlos streamen oder downloaden können.

https://www.gratis-hoerspiele.de

Große Auswahl an kostenlosen Hörspielen und Hörbüchern.

Unsere Babysprechstunde ab sofort telefonisch

Fragen bei Fieber oder Husten? Soll ich mit meinem Kind zum Arzt?

Wenn Sie unsicher sind oder Fragen rund um die Gesundheit Ihres Kindes haben, können Sie einfach unsere erfahrene Kinderkrankenschwester und Familienbegleiterin anrufen. Ursula Stöhr freut sich auf Ihren Anruf unter 0171/3062275.

Dieses Angebot richtet sich an Eltern mit Babys und Kleinkindern von 0 bis 3 Jahren. 

Familie zuhause: Wir singen Lieder aus unseren Eltern-Kind-Treffs

Vermissen Sie auch unsere gemeinsamen Singkreise aus unseren Eltern-Kind-Treffs, Krabbelgruppen und Miniclubs? Es gibt viele schöne Bewegungs- und Mitmachlieder, die Sie mit Ihren Kindern auch zuhause singen können.

Unsere Kursleiterin Mara Barbieri hat uns den Text des italienischen Kinderlieds „Giro giro tondo“ aufgeschrieben, das manche aus ihrem Eltern-Kind-Treff in Nied oder dem italienischen Miniclub kennen:

Giro giro tondo
Giro giro tondo,
gira il mondo,
gira la Terra,
tutti giù per terra!
 
Giro giro tondo,
casca il mondo,
casca la Terra,
tutti giù per terra!

Hier können Sie den italienischen Kinderhit auch anhören.

Die Wichtel Akademie Neuhausen lädt Krippenkinder und Kindergartenkinder zuhause ein, an ihrem interaktiven Morgenkreis teilzunehmen. Sie singen bekannte Mitmachlieder wie z.B. das Bus-Lied.

Die Musiklehrerin Julia Miller-Lissner bietet YouTube-Musikstunden für Eltern und Kinder von 0 bis 5 Jahren.

Weitere bekannte Kinderlieder zum Mitsingen finden sich hier.

Warum Abstand halten so wichtig ist

Ein kurzes, leicht verständliches Video der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, in verschiedenen Sprachen: Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Russisch und Türkisch.

Auf www.infektionsschutz.de finden Sie viele hilfreiche Informationen rund um die Gesundheit. Die Informationen sind mehrsprachig und auch für Kinder anschaulich erklärt, z.B. mit dem Händewaschlied.

Familie zuhause: Wellness selbst gemacht – auch für Kinder

Wellnessvormittage in unserem Mütter- und Frauentreff – auch Kinder machen dabei immer gerne mit. Die besten Rezepte haben wir hier zusammengestellt.

Gesichtsmaske mit Zitrone
Zutaten: 2 Esslöffel Quark und 1 Teelöffel Zitronensaft
Quark und Zitronensaft vermengen und die Maske 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Gesichtsmaske mit Honig
Zutaten: 5 Esslöffel Naturjoghurt und 1 Esslöffel Honig
Joghurt und Honig verrühren und aufs Gesicht geben. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit einem Kosmetiktuch die Reste abwischen.

Handpeeling mit Zucker und Olivenöl
Zutaten:
5 Esslöffel Zucker und 5 Esslöffel Olivenöl
Zucker und Olivenöl verrühren und anschließend die Hände mit dem Peeling einreiben und 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Familie zuhause: Wie kann ich Stress und Konflikte vermeiden?

Einerseits kaum soziale Kontakte, andererseits nur mit der Kernfamilie auf engem Raum, das wirkt sich auf unser psychisches Wohlbefinden aus. Experten raten, mögliche Quellen für Stress und Konflikte zu vermeiden, soweit wie es geht.

  • Nicht verrückt machen lassen: Aktuelle Nachrichten über die Corona-Krise möglichst nur aus verlässlichen Quellen verfolgen und dies auch nur 1 – 2 Mal am Tag.
  • Soziale Kontakte pflegen: Verwandte und Freunde einfach mal anrufen oder auch andere Medien nutzen.
  • Die täglichen Routinen möglichst aufrechterhalten, sich regelmäßig Zeit für Sport und Bewegung nehmen und für ausreichend Schlaf sorgen.
  • Entspannungstechniken üben: Anleitungen für z.B. Atemübungen, Meditation, Progressive Muskelentspannung oder Yoga finden sich jetzt viel im Internet. Hier gibt es z.B. kurze Videos zum Mitmachen.
  • Eigene Bewältigungsstrategien: Überlegen, wie man evt. in der Vergangenheit mit schwierigen Situationen umgegangen ist. Was hat einem selbst am besten geholfen?
  • Der Stressforscher Mazda Adli empfiehlt, um Streit in der Familie zu vermeiden: Sich bewusst in Kompromissbereitschaft üben und nicht auf dem eigenen Standpunkt beharren.
  • Konflikte nicht dann austragen, wenn man sich gerade besonders ärgert, sondern erst dann, wenn die Anspannung gesunken ist. Oder auch mal bewusst nachgeben.
  • Wenn die Wellen tatsächlich mal hochschlagen, sollte man sich lieber zurückziehen. Den Raum verlassen. Statt die Auseinandersetzung zu eskalieren. (Interview in der Süddeutschen Zeitung vom 28.3.2020)

Hilfreiche Adressen, wenn Sie nicht weiterwissen

Wenn es doch mal eskalieren sollte oder Sie das Gefühl haben, nicht weiterzuwissen und eine Ansprechperson brauchen. Hier sind nützliche Adressen, die alle telefonisch oder online zu erreichen sind:

Beratungstelefon „Corona-Zeit mit Kind“ des Frankfurter Kinderschutzbundes:
Offenes Angebot für alle Familien in Frankfurt. Tipps und Informationen für den Alltag mit Kindern in dieser besonderen Situation sowie Beratung von Eltern, die zuhause in Stress- und Überforderungssituationen geraten.
Tel. 0800 66 46 969, kostenfrei, Sprechzeiten: Mo – Fr von 10 - 12 Uhr und von 14 – 17 Uhr

Die Krisen- und Lebensberatung im Haus der Volksarbeit e.V.:
Bietet eine offene Sprechstunde als telefonische Beratung und Onlineberatung an, unter Tel. 069-1501 234, Mo – Fr von 11 - 13 Uhr, oder unter www.onlineberatung-frankfurt.de im persönlichen Chat oder per E-Mail.

Corona-Krisentelefon des Zentrums für Psychotherapie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main:
Betroffene können unter Tel. 069/798-46666 mit Therapeutinnen und Therapeuten über ihre Ängste und Möglichkeiten zur Überwindung von Belastungen reden.
Zeiten: Mo – Fr von 15 - 21 Uhr; Sa u. So von 16 - 20 Uhr
Spezielle Sprechzeiten für Eltern und Jugendliche: Mo – Fr von 9 - 14 Uhr, Sa von 16 - 20 Uhr.

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: Tel. 08000 116 016
Mehrsprachige, anonyme und kostenfreie Beratung. Zusätzlich gibt es unter www.hilfetelefon.de deutschsprachige Chat- und E-Mail-Beratungsmöglichkeiten.

Internetberatung www.gewaltlos.de
Mädchen und Frauen, die von Gewalt zuhause betroffen sind, können sich hier rund um die Uhr, anonym und kostenfrei in einem Chat beraten lassen.

Familie zuhause - Wie gestalten wir mit den Kindern den Tag am besten?

Mit der Familie zuhause, auf mehr oder weniger engem Raum, für längere Zeit: Hier sind 10 gute Tipps von einer Lehrerin und Mutter aus Nied:

  1. Erarbeitet einen Tagesplan mit einer festen Struktur: aufstehen, gemeinsame Mahlzeiten, Zeit für die Schulaufgaben, für Bewegung, den Haushalt, eine Familienaktion, Kreatives, Medien (z.B. Fernsehen) und Entspannung.
  2. Sammelt Ideen und Wünsche, wie ihr die gemeinsame Zeit gestalten wollt.
  3. Jeder braucht mal eine Pause und Zeit für sich. Schafft Rückzugsorte in eurer Wohnung.
  4. Legt eine feste Schlafenszeit für die Kinder fest.
  5. Macht euch nicht verrückt und schaltet die Nachrichten auch mal aus.
  6. Achtet auf eure eigene Psyche und macht etwas, das eurer Seele gut tut.
  7. Klärt eure Kinder darüber auf, warum Händewaschen wichtig ist und sie ihre Freunde fürs Erste nicht treffen sollten. Versucht aber auch, nicht ständig über das Corona-Virus zu sprechen.
  8. Sprecht mit jemanden, wenn ihr Ängste und Sorgen habt. Auch z.B. Erziehungsberatungsstellen sind weiterhin online erreichbar.
  9. Macht das Beste aus der Situation. Oft sind es die Krisen, in denen man besonders viel fürs Leben lernen kann.
  10. Geht doch mal eine Runde spazieren. Frische Luft ist gut für die Gesundheit. Haltet aber Abstand zu anderen Leuten.

Quelle: Monika Schröder, krisenkiste@online.de

Jeden Tag eine Stunde Sport - das geht auch zuhause

Täglich eine Stunde Bewegung, Fitness und Wissenswertes für Kinder im Kita-Alter und im Grundschulalter. Zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden, vom Berliner Basketballverein Alba Berlin.

Beratungsstellen für Eltern – auch online oder telefonisch möglich

Falls Sie doch eine Ansprechperson in familiären Angelegenheiten benötigen, können Sie sich online oder telefonisch an verschiedene Beratungsstellen wenden.

Unsere Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche im Haus der Volksarbeit e.V. bietet Online-Beratung für Eltern (www.online-erziehungsberatung.de) sowie für Jugendliche (www.onlineberatung-jugendliche.de) an; beides als Mailberatung und Einzelchat.

Elternberatung online gibt es auch (als Mailberatung, Einzel- oder Gruppenchat) unter https://eltern.bke-beratung.de/views/home/index.html

pro familia bietet Online- und telefonische Beratung an: https://www.profamilia.de/ueber-pro-familia/aktuelles-zu-corona.html

Telefonisch helfen weiter:
Elterntelefon – die Nummer gegen Kummer: 0800-1110550
Frankfurter Kinder- und Jugendschutztelefon: 0800-2010111
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016
Alle angegebenen Nummern sind kostenlos!

Zaubersand selbst gemacht

Wir alle kennen den Zaubersand; wir spielen oft damit in unseren offenen Eltern-Kind-Treffs. Kinder und auch Eltern lieben ihn, weil er so schön formbar ist, ohne auseinanderzufallen und sich gleichzeitig gut in der Hand anfühlt und irgendwie beruhigend wirkt.

Wir haben herausgefunden, dass man Zaubersand ganz einfach selbst herstellen kann, solange noch etwas Mehl und Öl übrig ist. Mit etwas Lebensmittelfarbe kann man ihn sogar bunt färben. Hier geht es zum Rezept.

Nofall-KiZ für Eltern mit Verdienstausfällen

Als Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit gibt es neu ab 1.4.2020 einen Notfall-KiZ. KiZ ist der Kinderzuschlag, eine bereits bestehende Familienleistung, für Familien, in denen der Verdienst der Eltern nicht für die gesamte Familie reicht. Dafür war bisher das Durchschnittseinkommen der letzten sechs Monate die Berechnungsgrundlage. Für den Notfall-KiZ wird nun der Berechnungszeitraum deutlich verkürzt. Ab April müssen Familien nur noch das Einkommen des letzten Monats vor der Antragstellung nachweisen. Eltern mit Verdienstausfällen können ihren Anspruch auf diese Zusatzleistung prüfen.

Weitere Infos hier: www.bmfsfj.de/kiz