Arbeit mit den Kindern

Ein strukturierter Tagesablauf und die Einbindung in Rituale geben den Kindern und Jugendlichen Halt und Sicherheit. Jede Tagesgruppe wird  in der Arbeit in Kleingruppen aufgeteilt. Die Kleingruppe mit fünf Kindern/Jugendlichen wird den gesamten Tag von zwei , in der Regel denselben Gruppenpädagogen betreut:

Gemeinsames Mittagessen:

Die Kinder lernen beim Mittagessen in einer angenehmen Atmosphäre bei Tisch zu teilen und abzuwarten. Dabei üben sie auch grundlegende Benimm-Regeln ein.

Tagesgespräch:

Im Tagesgespräch werden die Kinder am Geschehen in den Tagesgruppen beteiligt. Es werden Ausflüge geplant, Freizeiten vorbereitet, Gruppensprecher gewählt, Erlebnisse besprochen und vieles mehr. Darüber hinaus werden Gesprächsregeln eingeübt und Ergebnisse protokolliert.

Hausaufgabenzeit:

Eine hohen Stellenwert in der Tagesgruppenarbeit hat die schulische Förderung: In der Kleingruppe werden die Hausaufgaben erledigt. Der Gruppenpädagoge hat einen Überblick über die Auffälligkeiten und Schwierigkeiten der Kinder im schulischen Bereich. In Absprache mit den Lehrkräften der Schulen werden Förderpläne erstellt, die den Kindern helfen, ihre Leistungen zu verbessern.

Freizeit:

Im gemeinsamen Spiel und Erleben wird der Gruppenzusammenhalt der Kinder/Jugendlichen gefördert. In der Tagesgruppe haben die Kinder die Möglichkeit Neues zum Gestalten der Freizeit kennenzulernen oder aber andern Kindern (und Erwachsenen) ihre kreativen Ideen zur Freizeitgestaltung zu zeigen.

Abschlussrunde:

Eine gemeinsame Abschlussrunde beendet den Tag in der Tagesgruppe. Durch eine in den Tag integrierte Auswertungsmethode erhalten die Kinder von den Mitarbeitern der Tagesgruppe eine Rückmeldung über den Tag.

Nach oben

Familienarbeit

Die Familienarbeit der Tagesgruppe ist in folgende Bereiche gegliedert:

  • Elternberatung
  • Elterntraining
  • Elternabende
  • Familiennachmittag
  • Elterncafé
  • gemeinsame Feste 

In der Elternberatung sollen die Eltern in Fragen der Erziehung und bei  der Bewältigung des Alltages gestärkt werden. Durch Gespräche in der Tagesgruppe oder zu Hause werden die Eltern bei persönlichen und familiären Problemen beraten, begleitet. Konkrete Absprachen werden mit den Eltern für den Umgang mit dem Kind für den Alltag in der Familie und in der Tagesgruppe getroffen.

Ziel des Elterntrainings ist es, dass die teilnehmenden Eltern mehr Sicherheit in der Erziehung erlangen und dass die Qualität der Eltern-Kind-Beziehung verbessert wird.

Auf den Elternabenden werden sowohl organisatorische Dinge (Freizeiten, Feste) mit den Eltern geplant als auch konzeptionelle Inhalte der Tagesgruppenarbeit besprochen.

Das einmal im Monat stattfindende Elterncafé bietet den Eltern eine weitere Möglichkeit des Kontaktes. Bei einem Frühstück/Kaffee können sich die Anwesenden über verschiedene Themen austauschen.

Beim Familiennachmittag verbringen Familien in den Tagesgruppen gemeinsam Zeit. Es kann beispielsweise gemeinsam gespielt, gekocht, gebastelt werden.

In den Tagesgruppen gibt es ein Sommer- und ein Weihnachtsfest. Die Erwachsenen feiern gemeinsam mit den Kindern. Die Feste sind so geplant, dass allen Altersgruppen Unterhaltung geboten wird.

Unser Team

Zu unserem Team gehören Pädagoginnen/Pädagogen, Familientherapeutinnen/Familientherapeuten und Psychologinnen/Psychologen.

Unsere Tagesgruppen

Tagesgruppe Lichtblick von 6 bis 10 Jahre
Tagesgruppe Durchblick von 10 bis 12 Jahre
Tagesgruppe Mittendrin von 12 bis 16 Jahre
Tagesgruppe Aktiv von 10 bis 16 Jahre

Nach oben