Rund ums Geld

Der Beratungsservice bietet Ihnen kostenfrei die Möglichkeit einer individuell auf Ihre familiäre Situation zugeschnittene fachliche Beratung.

Sie erhalten bei uns:

  • Hilfestellung zur sinnvollen wirtschaftlichen Planung
    Ihres Haushaltsbudgets
  • konkrete Anregungen zur kostenbewussten Haushaltsführung
  • Finanzstrategien zur Bewältigung von finanziellen Belastungen
  • Informationen bei Verschuldung

Termine im 1. Halbjahr 2021

  • 15. Februar
  • 15. März
  • 19. April
  • 17. Mai
  • 21. Juni

Wir bitten um Anmeldung
unter: 069 1501 138
oder zentrum.familie(at)hdv-ffm.de.

Weitere Informationen und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

10 gute Tipps für den Umgang mit Geld

Unsere Fachfrau Birgit Bürkin gibt 10 gute Tipps für den Umgang mit Geld:

  1. „Kassensturz“: Machen Sie einen Einnahmen-Ausgaben-Check - Was kommt rein? - Was wird ausgegeben?
  2. Wie lassen sich gegebenenfalls die Einnahmen erhöhen? Stehen Ihnen finanzielle Leistungen zu und wenn ja, welche? (z.B. Kinderzuschlag, Wohngeld, BuT) Neu ist der Notfall-Kinderzuschlag: https://www.bmfsfj.de/kiz.
  3. Stellen Sie alle festen Ausgaben auf den Prüfstand: Abos, die nicht mehr genutzt werden. Sind alle Versicherungen notwendig? Passen sie noch zur Lebenssituation? Lassen sich die Energiekosten senken? Vielleicht durch einen Anbieterwechsel?
  4. Prüfen Sie auch Ihre veränderlichen Ausgaben, über die Sie noch keinen genauen Überblick haben: Schreiben Sie auf, wofür Sie wieviel Geld ausgeben, z.B. für Lebensmittel, Körperpflege, Kleidung, Freizeitartikel, Auto, Geschenke etc. Nehmen Sie dafür ein klassisches Haushaltsbuch, eine Excel-Tabelle oder eine App.
  5. Stellen Sie möglichst gemeinsam mit Ihrer Familie einen Plan auf, wie das Geld gut eingeteilt werden kann.
  6. Bauen Sie einen „Puffer“ für unvorhergesehene Ausgaben und Rücklagen ein sowie einen Betrag, um sich für einen guten Plan, der funktioniert, zu belohnen!
  7. Planen Sie Ihre Einkäufe im Alltag!
  8. Überlegen Sie gemeinsam vor größeren Anschaffungen, ob Sie sich diese leisten können und vergleichen Sie Preise.
  9. Überlegen Sie, wo Sie kostengünstige und vielleicht kostenfreie Angebote finden, z.B. für die Freizeitgestaltung.
  10. Besonders in und nach der Corona-Zeit: Geben Sie gespartes Geld nicht gleich aus, sondern nutzen Sie es später, um die lokalen Geschäfte und Restaurants, Sport- und Kunstangebote zu unterstützen.