Krabbelstuben

Unsere Krabbelstuben liegen im Nordend und Ostend von Frankfurt am Main. Erfahrene Fachkräfte betreuen Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren. In jeder Einrichtung stehen 20 Plätze (zwei Gruppen à zehn Kinder) zur Verfügung.

Die Krabbelstuben arbeiten inklusiv. Bis zu vier Plätze pro Einrichtung können von Kindern mit Beeinträchtigung in Anspruch genommen werden. Es findet eine intensive Eingewöhnungszeit von ca. vier bis sechs Wochen statt.

Elterninformationsabende

Nähere Informationen zu unserer pädagogischen Arbeit und unserer Konzeption erhalten sie bei unseren regelmäßig stattfindenden Elterninformationsabenden:  

  • 21.11.2016
    Krabbelstube Koselburg
  • 26.01.2017
    Krabbelstube am Park
  • 22.03.2017
    Krabbelstube am Zoo
  • 22.05.2017
    Krabbelstube Koselburg
  • 24.08.2017
    Krabbelstube am Park
  • 16.10.2017
    Krabbelstube Koselburg
  • 29.11.2017
    Krabbelstube am Zoo

Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19 Uhr. Eine telefonische Anmeldung in der jeweiligen Krabbelstube ist unbedingt erforderlich. Sie können sich bis fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn anmelden.
Wir bitten Sie, am Tag der Veranstaltung auf der Internetseite nachzusehen, ob die Veranstaltung auch stattfindet. Vielen Dank.

Kosten

Die Kosten für einen Ganztagsplatz belaufen sich auf 198 EUR, zuzüglich 98 EUR Verpflegungs- und Hygienegeld. Ein Zweidrittelplatz (bis 14:30 Uhr) kostet 158 EUR zuzüglich 98 EUR Verpflegungs- und Hygienegeld. Die Beiträge können sich aufgrund der Geschwisterermäßigung verringern.

Bundesprogramm "Lernort Praxis"

Unsere Krabbelstuben haben am Bundesprogramm "Lernort Praxis" teilgenommen.

  • Teilnahmebescheinigungen

Der Tagesablauf in unseren Krabbelstuben

 ⇒ gemeinsames Freispiel in einer Gruppe
pädagogisches Ziel: kennenlernen, individuelle Übergabe des Kindes an die Erzieher, gemeinsames Spiel

⇒ Frühstück, vor dem Frühstück findet ein Morgenkreis statt
pädagogisches Ziel: probieren verschiedener Lebensmittel, gemeinsames Essen, Umgang mit Besteck

⇒ Freispiel, Ausflüge, individuelle Angebote
pädagogisches Ziel: Förderung der Selbständigkeit, Motorik, Sprache und Kreativität, kennenlernen der näheren Umgebung

⇒ Mittagessen
pädagogisches Ziel: probieren verschiedener Lebensmittel, gemeinsames Essen, Umgang mit Besteck

 ⇒ Schlafenszeit, individuelles Aufwachen der Kinder
pädagogisches Ziel: Entspannung und Ruhephase der Kinder

 ⇒ Nachmittagsimbiss in der Gesamtgruppe
pädagogisches Ziel: kleine Stärkung am Nachmittag

 ⇒ Freispiel in der Gesamtgruppe
pädagogisches Ziel: gemeinsames Spiel, Förderung der Selbständigkeit und der Motorik

Raum mit Matten

Nach oben

Noch wichtig zu wissen:

Wir bieten eine intensive Elternarbeit in Form von regelmäßigen  Entwicklungsgesprächen und Elternabenden. Der Elternbeirat unterstützt uns in unserer Arbeit und ist Bindeglied zwischen der Elternschaft und dem Fachpersonal.
Zusammen mit den Kindern besuchen wir regelmäßig die Gottesdienste in der Kapelle des Haus der Volksarbeit e. V. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit den verschiedenen Fachbereichen des Haus der Volksarbeit e. V. (z. B. der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien, Zentrum Familie) zusammen. Weiterhin besteht eine Zusammenarbeit mit Frühförderstellen und Kindergärten in unserer Umgebung.