Arbeitsweise

Die Angebote der Familienbildung möchten Eltern für ihre Erziehungsaufgabe stärken und sind ein früher Bildungsort für Kinder.
Im Zentrum steht:

  • Förderung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Praktische Anregungen zur Unterstützung der kindlichen Bildung und Entwicklung 
  • Austausch und interkulturelle Begegnung mit anderen Familien
  • Informationen zu Erziehungs- und Entwicklungsfragen
  • Information zu entlastenden Angeboten
  • Praktische Hilfe in der frühen Elternphase
  • Entwicklung von Elternkontaktnetzen
  • Begleitung in Übergangsphasen bis zum Schulalter

Team

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams sind alle fundiert pädagogisch qualifiziert und haben umfangreiche Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Gruppen.

Engagierte Kursleiterinnen und aktive Ehrenamtliche ergänzen das Team bei der Planung und Durchführung von Kursen, Projekten und Fortbildungen.

Unser Team bringt Kenntnisse aus verschiedenen Fachrichtungen, eigene Familienkompetenzen und wertvolles interkulturelles Wissen in die Arbeit ein. 

Die Arbeitsweisen unserer Familienbildungsarbeit beruhen auf bindungs- und bildungstheoretischen Grundlagen und sind ausgerichtet am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan.Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Frühpädagogik und der Begleitung von Übergangsphasen.

Systematische Qualitätsentwicklung nach dem EFQM-Modell unterstützt die Weiterentwicklung der Familienbildung. Fachgespräche, Supervision und ein spezielles Qualifizierungsprogramm zur Fachkraft Familienbildung gewährleisten.